Was ist CEFR?

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen: Lernen, lehren, beurteilen (GER; auch GERS) (kurz: Europäischer Referenzrahmen; (Englisch: Common European Framework of Reference for Languages CEFR) des Europarats, legt eine für Sprachenlernende und -lehrende umfangreiche Empfehlung vor, die den Spracherwerb, die Sprachanwendung und die Sprachkompetenz von Lernenden bedarfsorientiert, transparent und vergleichbar machen soll.
Der Europäische Referenzrahmen teilt alle aufgelisteten europäischen Sprachtests in sechs Schwierigkeitsstufen ein, um Angebote von unterschiedlichen Anbietern vergleichbar zu machen, z. B. CELI und CILS-Zertifikate im Italienischen.
(Quelle: Wikipedia)

Sie sehen hier eine Auflistung mit gekürzter Beschreibung der Kompetenzen.
Detailliertere Informationen erhalten Sie z.B. bei Wikipedia oder der europass-Website.

Europäischer Referenzahmen / CEF
Alte Bezeichnung Kompetenzstufe Bezeichnung Beschreibung der Kompetenzen
Elementary/1 A1 Breakthrough

A1 – Die Lernenden können vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden. Sie können sich und andere vorstellen, anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen – z. B. wo sie wohnen, welche Leute sie kennen oder welche Dinge sie haben – und auf Fragen dieser Art Antwort geben. Sie können sich auf einfache Art verständigen, wenn langsam und deutlich gesprochen wird.

Elementary/2 A2 Waystage

A2 – Die Lernenden können Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen. Sie können sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht.

Pre-Intermediate B1 Threshold

B1 – Die Lernenden können die Hauptpunkte einer Unterhaltung verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Sie können die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet. Sie können sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete äußern.

Intermediate B2 Vantage

B2 – Die Lernenden können die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen, im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Sie können sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Sie können sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken.

Upper Intermediate C1 Effectiveness

C1 – Die Lernenden können ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Sie können sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Sie können die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen.

Advanced C2 Mastery

C2 – Die Lernenden können praktisch alles, was sie lesen oder hören, mühelos verstehen. Sie können Informationen aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen Quellen zusammenfassen und dabei Begründungen und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung wiedergeben. Sie können sich spontan, sehr flüssig und genau ausdrücken und auch bei komplexeren Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen.

Ask the British Bulldog

Sprachfallen, Grammatik-Tipps, Interkulturelle Notizen und mehr

Ask the British Bulldog

Social media

Kontaktieren Sie uns auch hier:

Xing Facebook LinkedIn

Fragen? Interessen?

Sie möchten mehr über uns erfahren? Sie benötigen ein Angebot? Sie haben eine Frage?

Kontaktieren Sie uns